News

19.06.2014 | UNIKOM und SSM unterzeichnen den ersten Branchenvertrag im Bereich der Privatradios

Die Union nicht-kommerzorientierer Lokalradios (UNIKOM) und das Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) haben am 18. Juni 2014 in Zürich den ersten Branchenvertrag im Bereich der Privatradios der Deutschschweiz unterzeichnet. Der Branchenvertrag tritt per 01. Juli 2014 in Kraft.

Der Abschluss dieses Branchenvertrages ist das Resultat respektvoller sozialpartnerschaftlicher Gespräche und Verhandlungen zwischen Vertretern der UNIKOM, des SSM und den Mitgliederradios von Anfang dieses Jahres. Gemeinsam haben wir Minimalstandards für die Arbeitsbedingungen definiert, die in unseren Augen nicht unterschritten werden dürfen.

In Zeiten, in denen sich die Arbeitsbedingungen in der Medienbranche tendenziell verschlechtern, senden die UNIKOM und das SSM damit ein Signal an die gesamte Branche. Faire Arbeitsbedingungen sind nötig und möglich. Nicht zuletzt sind sie es, die einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität der journalistischen Arbeit haben.

Das SSM setzt sich weiterhin für eine kollektive Regelung der Arbeitsbedingungen und Gesamtarbeitsverträge für alle Angestellten im Bereich der privaten Radio- und Fernsehstationen ein. Der Abschluss des Branchenvertrages mit der UNIKOM ist ein erster Meilenstein auf diesem Weg.

Weitere Informationen:
UNIKOM: Lukas Weiss, Präsident UNIKOM, 079 373 22 33
SSM: Stephan Ruppen, Zentralsekretär SSM, 079 215 14 18

07.06.2014 | Sag niemals nie: Schawinskis neuer Flirt mit Digitalradio

Vor einem halben Jahr verabschiedete sich Roger Schawinski mit seinen Sendern Radio 1 und dem neu erworbenen 105 von Digitalradio. DAB sei eine teure Technologie ohne Publikum. Stattdessen will der Medienunternehmer auf Internetradio setzen. Wie die MEDIENWOCHE weiss, plant Schawinski eine Rückkehr auf Digitalradio. Schon ab diesem Sommer könnten Radio 1 und 105 in Zürich wieder via DAB zu empfangen sein. Schawinski interessiert sich mit Radio 1 und 105 für Sendeplätze im Digitalradionetz LIMUS von Digris, das noch in diesem Jahr in Zürich seinen Betrieb aufnehmen wird. Read more...

06.06.2014 | Radio Blind Power zieht den Stecker

Radio Blind Power zieht den Stecker und beendet am Freitag seinen Sendebetrieb. Die finanzielle Lage, personelle Engpässe sowie der technische Notstand verhindern eine Weiterführung des Sendebetriebs.

Hier das Spendenaufruf Video von Radio Blind Power und den Spendenaufruf via Crowd Funding

Unikom Radios
Logo Radio 3Fach
Logo backstageradio
Logo fréquence banane
Logo Radio Blind Power
Logo Radio Cité
Logo iischers radio
Logo Radio Kaiseregg
Logo Radio Industrie
Logo Kanal K
Logo Radio LoRa
Logo Openbroadcast
Logo PowerUp
Logo Radio RaBe
Logo Radio RaSA
Logo Radio Stadtfilter
Logo toxic.fm
Logo vibration 108
Logo Radio X
Logo UNIKOM Radios
Logo UNIKOM Radios
Schweizerkarte mit eingezeichneten Unikom Radios
12356789101112131415161718
Radio 3Fach, Luzern
backstageradio, Bern
fréquence banane, Lausanne
Radio Cité, Genf
iischers radio, Wallis
Radio Kaiseregg, Schwarzsee
Radio Industrie, Zug
Kanal K, Aarau
Radio LoRa, Zürich
Openbroadcast, Zürich
PowerUp, Trogen
Radio RaBe, Bern
Radio RaSA, Schaffhausen
Radio Stadtfilter, Winterthur
toxic.fm, St. Gallen
vibration 108, Sion
Radio X, Basel
Radio 3Fach, Luzern

Im November 1993 haben Kantons- und SeminarschülerInnen das Projekt Jugendradio 3FACH gegründet. Im Frühling 1994 ging Radio 3FACH zum ersten Mal auf Sendung. Das Ziel war zu testen, wie ein Radio von Jungen für Junge in Luzern und Umgebung ankommt.

Radio 3FACH
Zürichstrasse 49
CH-6004 Luzern
+41 (0)41 417 00 70

fréquence banane, Lausanne

Fréquence Banane
Centre-Est, EPFL
Station 1
CH - 1015 Lausanne
info [AT] frequencebanane.ch

Radio Cité, Genf

Radio Cité Genève
2, Rue du Pré-de-la-Fontaine - Case Postale 58
Satigny - 1217 Meyrin 2

Tél. : (+41) 022 309 09 50
Fax : (+41) 022 309 09 69

iischers radio, Wallis

iischers Radio
Grabengasse 6
Postfach 19
CH - 3946 Turtmann
tel 027 932  11 11

Radio Kaiseregg, Schwarzsee

Postfach
CH-1712 Tafers
Kontakt

+41 26 412 0100 Telefon
+41 26 412 0103 Fax

Radio Industrie, Zug

RadioIndustrie
Industriestrasse 45
Postfach 2457
6302 Zug

Kanal K, Aarau

Radio Kanal K
Postfach 2115
Rohrerstrasse 20
5001 Aarau
Tel. 062 834 90 70
Fax 062 834 90 74
admin(at)kanalk.ch

Radio LoRa, Zürich

Radio LoRa ist ein lokales Radio für den Grossraum Zürich, mit internationaler Ausstrahlung via Internetstream. Radio LoRa sendet mit Weitblick für eine egalitäre, solidarische, geschlechtergerechte und gewaltfreie Gesellschaft. Die globale Perspektive fliesst in den Diskurs vor Ort ein. Radio Lora ist ein aktiver Faktor des politischen und kulturellen Geschehens in seinem Sendegebiet.

Radio LoRa
Militärstrasse 85a
8004 Zürich

Openbroadcast, Zürich

Open Broadcast ist das erste «user-generierte Radio» der Schweiz. Open Broadcast sendet, was die Community auf der Online-Plattform produziert.

Open Broadcast
Lagerstrasse 8
CH-8004 Zürich

send(at)openbroadcast.ch

PowerUp, Trogen

Das powerup-radio ist kein normales Radio. Es ist ein Radio, wo Du mit Deinen Kollegen und Kolleginnen das Musikprogramm bestimmst! Kinder und Jugendliche wie Du erstellen Beiträge über Themen Deines Alltags, über Dein Umfeld, Deine Mitmenschen und die Art und Weise, wie Du mit Ihnen umgehen kannst.

Radio RaBe, Bern

Wir sind DIE Alternative in der Berner Radiolandschaft und das einzige Berner Radio, welches auch wirklich den Bernern gehört :) Besser gesagt seinen Mitgliedern. Diese sorgen mit Ihren wichtigen Beiträgen dafür, dass RaBe auf 95,6 MHz und allen Kabelfrequenzen 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, ein starkes und aussergewöhnliches Programm für Bernerinnen und Berner aus aller Welt senden kann. Und das ohne Werbeunterbrüche!

Verein Radio Bern RaBe
Randweg 21
3013 Bern

Telefon: 031 330 99 90
Fax: 031 330 99 92
eMail: rabe@rabe.ch
Lageplan: maps.google.ch

Radio RaSA, Schaffhausen

...sendet seit 1998 (Stör-)Signale in den Äther - in verschiedenen Sprachen und Ausprägungen. Immer laut, niemals leise - manchmal chaotisch, manchmal frech - niemals angepasst. Wir geh'n Euch tierisch auf den Sender!

Radio RaSA
Mühlenstrasse 40
Postfach 3370
8201 Schaffhausen
info@rasa.ch

Radio Stadtfilter, Winterthur

Radio Stadtfilter Winterthur ist das Lokal-, Kultur-, Ausbildungs- und HörerInnenradio der Region Winterthur.

Radio Stadtfilter
Turnerstrasse 1
8400 Winterthur
Tel. 052 203 31 74
koordination(at)stadtfilter.ch

toxic.fm, St. Gallen

toxic.fm ist DAS Ostschweizer Radio für moderne Rockmusik. Nur hier gibt’s die besten Rocksongs aus den letzten 20 Jahren: toxic.fm rocks!

toxic.fm
Bionstrasse 3
9015 St. Gallen
info@toxic.fm

vibration 108, Sion

Radio Vibration
Case Postale 2344
1950 Sion 2

contact@vibration108.ch

Radio X, Basel

Radio X ist der Basler Jugend- und Kultursender.
Radio X ist ein unabhängiges, offenes, innovatives, multikulturelles und integratives Medium. Seine Zielgruppen sind Junge, Junggebliebene, kulturell Interessierte und Engagierte sowie ImmigrantInnen. Radio X hat den Mut, in und mit seinem Programm den Kreis der Gewohnheiten zu verlassen.

Stiftung Radio X
Oslostrasse 10
CH-4142 Münchenstein

Stop dem Einheitsbrei
18 nicht-kommerzorientierte Lokalradios machen Radio anders. Sie gestalten ein komplementäres Programm abseits des Einheitsbreis. Sendungsmacherinnen und Sendungsmacher aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen machen ihr eigenes Programm. Sie nehmen ihr Recht auf freie Meinungsäusserung aktiv wahr. So entsteht eine grosse Vielfalt.
Inhalte

Verband

Die Union nicht-kommerzorientierter Lokalradios UNIKOM vereinigt 18 Schweizer Lokalradios. Die Mitglieder der UNIKOM verfolgen keine kommerziellen Ziele. Als HörerInnenradios bieten sie Freiwilligen die Möglichkeit, selber Sendungen zu gestalten.

 

Die UNIKOM
- vertritt die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Behörden und Vertragspartnern
- fördert die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern
- nimmt in medienpolitischen Fragen Stellung

Die UNIKOM wurde 1983 gegründet. Sie finanziert ihre Aktivitäten aus den Mitgliederbeiträgen.

UNIKOM Vorstand










































Person Funktion Telefon
Lukas Weiss Präsident, Politik 079 373 22 33
Cheyenn Mackay Vernetzung, Internationales
Giulia Meier Programminhalte, Schutzrechte
Samuel Studer Mitgliederbelange
Patrick Studer Finanzen, Kabelradios
Thomas Gilgen Technologie 076 317 01 09

Ansprechpersonen der Mitglieder






































































































Person Radio Telefon
Lukas Graf Radio 3fach 041 417 00 71
Samuel Vuillermoz Backstageradio 031 311 72 73
Matthias Brändli fréquence banane 079 252 71 28
Yves Kilchör Radio Blind Power 079 519 53 65
Jacky Elsaesser Radio Cité 079 624 61 01
Patrick Wyer iischers radio 079 506 50 06
Sandro La Marca Radio Industrie 041 761 26 44
Alexius Baumeler Radio Kaiseregg 026 412 01 00
Michael Berger Kanal K 062 834 90 70
Administration Radio LoRa 044 567 24 11
Thomas Gilgen Openbroadcast 076 317 01 09
Florian Karrer Radio PowerUp
Administration Radio RaBe 031 330 99 90
Administration Radio RaSA 052 624 67 76
Pascal Gutknecht Radio Stadtfilter 052 203 31 72
Administration toxic.fm 071 245 02 20
Jonathan Ruppen Vibration 108 078 860 18 15
Administration Radio X 061 500 24 00

Freie Meinungsäusserung ist ein Menschenrecht

Die UNIKOM-Radios sind eine Plattform für viele verschiedene Bevölkerungs- und Sprachgruppen. Diese gestalten ihre eigenen Sendungen. Damit machen es die UNIKOM-Radios möglich, das Recht auf freien Meinungsäusserung wahrzunehmen.

 

Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte:
Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäusserung; dieses Recht schliesst die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

 

Artikel 10 Absatz 1 der Europäischen Menschenrechtskonvention:
Jede Person hat das Recht auf freie Meinungsäusserung. Dieses Recht schliesst die Meinungsfreiheit und die Freiheit ein, Informationen und Ideen ohne behördliche Eingriffe und ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen zu empfangen und weiterzugeben. Dieser Artikel hindert die Staaten nicht, für Radio-, Fernseh- oder Kinounternehmen eine Genehmigung vorzuschreiben.

 

Artikel 16 Absatz 2 und 3 der Schweizerischen Bundesverfassung:
Jede Person hat das Recht, ihre Meinung frei zu bilden und sie ungehindert zu äussern und zu verbreiten. Jede Person hat das Recht, Informationen frei zu empfangen, aus allgemein zugänglichen Quellen zu beschaffen und zu verbreiten.

Radioausbildung

Die klipp+klang radioschule
- organisiert und koordiniert die Radioausbildung für die UNIKOM-Radios
- veranstaltet Kurse für verschiedene Privatradios
- betreibt Forschung (Interkulturelle Bildung, Radio und sprachkulturelle Minderheiten)
- initiiert eigene Projekte, insbesondere in den Bereichen Jugend und Integration

 

MAZ – Die Schweizer Journalistenschule
Die Schweizer Journalistenschule mit Sitz in Luzern wurde 1984 unter dem Namen Medien-Ausbildungs-Zentrum (MAZ) gegründet. Das MAZ wird von der Schweizer Medienbranche getragen. Stiftungsmitglieder sind: Verband Schweizer Presse, Schweizerische Konferenz der Chefredaktoren, Schweizer Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR idée suisse, die Journalismusverbände Impressum und Comedia sowie Stadt und Kanton Luzern.

Newsletter Abonnieren!

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter

UNIKOM
Blauenstr. 63, 4054 Basel
Mobile 079 373 22 33
mail

facebookWikipedia